Bebersee Festival eröffnet

Unter dem diesjährigen Titel "Veränderung" startete am 26. August die fünfzehnte Ausgabe des Bebersee Festivals im Konzerthangar Groß Dölln.

Zur Eröffnung spielte Festivalgründer und Pianist Markus Groh mit Franziska Hölscher (Violine) und Yoonji Kim (Klavier) unter anderem Variationen über das Terzett "Tändeln und Scherzen" sowie "Venni Amore" von Ludwig van Beethoven.

Am darauffolgenden Tag folgten Johann Sebastian Bachs Goldberg-Variationen, gespielt von Markus Groh, Klavier. Das weitere Programm umfasst Saint-Saëns ́„Karneval der Tiere“ im Familienkonzert mit Texten von Roger Willemsen am 29. August, einen Auftritt des Artemis Quartetts mit Haydn, Schumann und Beethoven am 31. August sowie das Gesprächskonzert "Veränderung Transformation" mit F. Schubert, R. Schumann und A. Dvořák und das Konzert im Dunkeln am Samstag, den 2. September. Den Abschluss bildet das Konzert "Lebensphasen" (Brahms und SchumannI).

Weitere Informationen und das ausführliche Programm sind an dieser Stelle verlinkt.

Programmflyer inkl. Künstlerinformationen

www.bebersee.de