Temperamentvolle Lebensart

Ein Süd-Ost-Europa-Abend

Beim 2. Konzert der Reihe Klassik gehört die Bühne ihm: Eugen Moldovan. Bereits seit 1994 ist er Mitglied unseres Orchesters und hat als Solist beim 2. Klassik-Konzert quasi ein Heimspiel. Wer könnte wohl die temperamentvolle Lebensart dieser Region lebendiger interpretieren, als der aus Rumänien kommende Geiger?

Gleichzeitig wird dies sein Abschiedskonzert werden, denn Herr Moldovan wird die „Preußen“ noch in diesem Frühjahr verlassen und in den wohlverdienten Ruhestand gehen.


Doch nicht nur im Orchester wird er uns fehlen, sondern auch im Notenarchiv der Uckermärkischen Kulturagentur. Denn neben seiner Tätigkeit als Musiker des Orchesters hat er auch die Aufgaben des Notenwartes übernommen. So beschaffte, sortierte und archivierte er über Jahre hinweg all die Noten, die das Orchester für seine Konzerte benötigte. Eine sehr zeitintensive und umfangreiche Arbeit, zudem häufig auch noch Stimmauszüge und Arrangements geschrieben werden mussten.

In großer Anerkennung dieser Leistung bedanken wir uns von ganzem Herzen bei Eugen Moldovan und wünschen einen entspannten Ruhestand bei bester Gesundheit.


Und Sie, liebe Konzertbesucher, dürfen sich auf ein Konzert voller Emotionen freuen. Es erwarten Sie sowohl das feurige Temperament als auch die leiseren Töne aus der Heimat von Leoš Janáček, Ciprian Porumbescu, Ferenc Farkas und Béla Bartók.